Can­ti­na to go

Can­ti­na to go

Die Can­ti­na der Ca­ri­tas-Werk­statt ist für Euch da – auch jetzt, in Zei­ten wie die­sen. Be­schäf­tig­te mit Can­ti­na­Card kön­nen sich ab so­fort mon­tags bis frei­tags in der Zeit zwi­schen 11.00 und 13.00 Uhr ihr Mit­tag­essen in der Werk­statt ab­ho­len. Und da­mit ihr gut übers Wo­chen­en­de kommt, gibt es am Frei­tag noch ei­nen Vor­rat oben­drauf.

Wenn mög­lich, bit­ten wir Euch um eine vor­he­ri­ge Be­stel­lung per E‑Mail un­ter mittagessen@caritas-werkstatt.de oder un­ter der Te­le­fon­num­mer 03301.52 39–46, da­mit die Can­ti­na den täg­li­chen Be­darf kal­ku­lie­ren kann.

Die Aus­ga­be er­folgt im Emp­fangs­be­reich der Haupt­werk­statt. Ihr er­hal­tet dort eine gut ver­pack­te Ein­zel­por­ti­on des ak­tu­el­len Mit­tags­an­ge­bo­tes. Bit­tet be­ach­tet dazu den Me­nü­plan auf www.cantina-oranienburg.de.

Lasst es Euch schme­cken und bleibt ge­sund!

 

Not­be­treu­ung in der Ca­ri­tas-Werk­statt

Not­be­treu­ung in der Ca­ri­tas-Werk­statt

Lie­be Be­schäf­tig­te,
lie­be El­tern,
lie­be ge­setz­li­che Be­treue­rin­nen und Be­treu­er,

laut ei­ner Ver­ord­nung nach §32 In­fek­ti­ons­schutz­ge­setz wer­den ab Mon­tag, 23.03.2020 die Werk­stät­ten für be­hin­der­te Men­schen im ge­sam­ten Land Bran­den­burg ih­ren Be­trieb stark ein­schrän­ken und für die Be­schäf­tig­ten nicht mehr ge­öff­net sein.

Aus­nah­men gel­ten nur für Be­schäf­tig­te, für die eine Not­be­treu­ung er­for­der­lich ist, weil kei­ne an­der­wei­ti­ge Be­treu­ungs­mög­lich­keit vor­han­den ist oder die Be­treu­ung in der Werk­statt aus ei­nem an­de­ren Grund im Ein­zel­fall drin­gend er­for­der­lich ist.

Be­schäf­tig­te, die auf die­se Not­be­treu­ung an­ge­wie­sen sind, mel­den sich bit­te in der Werk­statt, bei ih­rer Grup­pen­lei­tung, beim zu­stän­di­gen Fach­dienst oder bei der Werk­statt­lei­tung.

Die Ver­ord­nung gilt bis ein­schließ­lich 19.04.2020.

Bit­te be­ach­ten Sie zum Gel­tungs­zeit­raum auch die wei­te­ren Ver­öf­fent­li­chun­gen auf un­se­rer In­ter­net­sei­te.

Für die Be­sit­zer der Can­ti­na­Card wird es die Mög­lich­keit ei­ner Au­ßer-Haus-Ab­ho­lung ein­zeln ver­pack­ter Mit­tags­me­nüs ge­ben. Nä­he­re In­for­ma­tio­nen dazu fol­gen in Kür­ze.

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bit­te an die Werk­statt­lei­tung, vor­zugs­wei­se per E‑Mail an info@caritas-werkstatt.de; Sie er­hal­ten kurz­fris­tig eine ver­bind­li­che Ant­wort auf Ihre Fra­ge.

Zu­sätz­lich hat der Fach­dienst der Ca­ri­tas-Werk­statt für alle Be­schäf­tig­ten eine stän­di­ge Hot­line ge­schal­tet. Bei Fra­gen und im Not­fall er­rei­chen Sie uns un­ter der Te­le­fon­num­mer 03301.5239–46.

Mit freund­li­chen Grü­ßen von
Chris­toph Lau, Werk­statt­lei­ter

 

Be­schäf­tig­ten­in­for­ma­ti­on (19.03.2020)

Be­schäf­tig­ten­in­for­ma­ti­on (19.03.2020)

Lie­be Be­schäf­tig­te,
lie­be El­tern,
lie­be ge­setz­li­che Be­treue­rin­nen und Be­treu­er,

die Bran­den­bur­ger Lan­des­re­gie­rung plant mo­men­tan kei­ne Schlie­ßung von Werk­stät­ten für be­hin­der­te Men­schen.

Da­mit steht die Ca­ri­tas-Werk­statt den Be­schäf­tig­ten auch wei­ter­hin an al­len Stand­or­ten of­fen.

Da­von ab­ge­se­hen ent­spricht es den of­fi­zi­el­len Emp­feh­lun­gen der Ge­sund­heits­be­hör­den, Men­schen­an­samm­lun­gen grund­sätz­lich zu mei­den. In­so­weit ge­stat­ten wir al­len Be­schäf­tig­ten, die aus Sor­ge um die ei­ge­ne Ge­sund­heit die Werk­statt mo­men­tan nicht be­su­chen möch­ten, zu Hau­se zu blei­ben.

Die­se Re­ge­lung gilt bis vor­erst 30.04.2020.

Vor Ab­lauf die­ser Frist wer­den wir Sie über das wei­te­re Vor­ge­hen in­for­mie­ren. Bit­te be­ach­ten Sie dazu auch die Ver­öf­fent­li­chun­gen auf un­se­rer In­ter­net­sei­te.

So­weit Sie da­von Ge­brauch ma­chen, bit­te ich Sie um eine Mit­tei­lung an die zu­stän­di­ge Grup­pen­lei­tung der Werk­statt und mög­lichst auch an den Fahr­dienst.

Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bit­te an die Werk­statt­lei­tung, vor­zugs­wei­se per E‑Mail an info@caritas-werkstatt.de; Sie er­hal­ten kurz­fris­tig eine ver­bind­li­che Ant­wort auf Ihre Fra­ge.

Mit freund­li­chen Grü­ßen von
Chris­toph Lau, Werk­statt­lei­ter

Co­ro­na: Kei­ne Schlie­ßung ohne be­hörd­li­che An­ord­nung

Co­ro­na: Kei­ne Schlie­ßung ohne be­hörd­li­che An­ord­nung

Die Ca­ri­tas-Werk­statt über­nimmt Ver­ant­wor­tung – auch in schwie­ri­gen Zei­ten wie die­sen. Wir leis­ten an drei Stand­or­ten fach­li­che Be­treu­ung für über 400 Men­schen mit Be­hin­de­rung, sor­gen für eine sinn­stif­ten­de Be­schäf­ti­gung, si­chern Ver­sor­gung und eine Mit­tags­mahl­zeit und as­sis­tie­ren beim per­sön­li­chen Hy­gie­never­hal­ten. Da­ne­ben sind wir Teil ei­ner Pro­duk­ti­ons- und Wert­schöp­fungs­ket­te, die viel­fach auch die ele­men­ta­re In­fra­struk­tur be­dient. Es ent­spricht un­se­rem Wunsch und un­se­rem Selbst­ver­ständ­nis, die­se Auf­ga­be auch un­ter schwie­ri­gen Um­stän­den zu er­fül­len und die Werk­stät­ten of­fen zu hal­ten. Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men heißt aber eben­so, die be­hörd­li­chen An­ord­nun­gen zum Ge­sund­heits­schutz kon­se­quent zu be­fol­gen – bis hin zu ei­ner mög­li­chen Schlie­ßung von Ein­rich­tungs­stand­or­ten. Für die Be­wer­tung der ak­tu­ell kom­ple­xen Si­cher­heits­la­ge sind wir auf die me­di­zi­ni­sche Ex­per­ti­se der Ge­sund­heits­be­hör­den an­ge­wie­sen. Eine vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung der Werk­stät­ten für be­hin­der­te Men­schen ist für uns da­bei die Ul­ti­ma Ra­tio, die eine be­hörd­li­che An­ord­nung vor­aus­setzt.

Gute Ideen auf La­ger

Gute Ideen auf La­ger

In der Pro­duk­ti­ons­hal­le un­se­rer Zweig­werk­statt am Hei­de­ring ent­steht auf hal­ber Höhe eine be­geh­ba­re Ebe­ne als La­ger­büh­ne und Re­gal­flä­che. Für die not­wen­di­ge Bau­frei­heit rü­cken hier mo­men­tan alle ein we­nig zu­sam­men.

Raum­fa­brik

Raum­fa­brik

Als Ma­te­ri­al­la­ger und als zwi­schen­zeit­li­ches Aus­weich­quar­tier wäh­rend der lau­fen­den Um­bau­ar­bei­ten wer­den hier ei­ni­ge Con­tai­ner in die Zweig­werk­statt am Hei­de­ring ein­ge­flo­gen. Der­zeit ent­steht im Ar­beits­be­reich De­mon­ta­ge auf hal­ber Höhe der Werk­hal­le eine zu­sätz­li­che be­geh­ba­re La­ge­r­ebe­ne.

Mit Lie­be ge­kocht, mit Freu­de ge­bracht.

Mit Lie­be ge­kocht, mit Freu­de ge­bracht.

Die Kü­che ist das Herz der Werk­statt und der Spei­se­saal ein Treff­punkt für uns alle. Über 700 Por­tio­nen aus un­se­rer Can­ti­na wer­den Tag für Tag in den Stand­or­ten der Ca­ri­tas-Werk­statt und bei un­se­ren ex­ter­nen Kun­den ser­viert – von der Kita bis zur Ta­ges­pfle­ge für Se­nio­ren. Qua­li­tät ist uns hier be­son­ders wich­tig. Des­halb las­sen wir alle Ab­läu­fe, von Spei­se­pla­nung, Wa­ren­wirt­schaft, Le­bens­mit­tel­hy­gie­ne, De­kla­ra­ti­on bis hin zur Gäs­te­kom­mu­ni­ka­ti­on, re­gel­mä­ßig durch die Deut­sche Ge­sell­schaft für Er­näh­rung e.V. (DGE) prü­fen und zer­ti­fi­zie­ren. Mit ei­nem aus­ge­zeich­ne­ten Au­di­t­er­geb­nis ist uns die­ser Tage das DGE-Logo für den höchst­mög­li­chen Zeit­raum von drei Jah­ren ver­lie­hen wor­den. Wir freu­en uns über die­se An­er­ken­nung und se­hen sie als Be­stä­ti­gung und An­sporn im Ar­beits­all­tag.

Schlüs­sel­mo­ment

Schlüs­sel­mo­ment

Der Tag in der Ca­ri­tas-Werk­statt be­ginnt nicht erst am Ar­beits­platz. Auch in den Gar­de­ro­ben möch­ten wir ei­nen Kom­fort er­mög­li­chen, der den Wün­schen der Be­schäf­tig­ten ent­ge­gen­kommt und Platz für per­sön­li­ches Ei­gen­tum und Ar­beits­be­klei­dung lässt. Im Rah­men ei­nes mehr­jäh­ri­gen Bau­vor­ha­bens wer­den nach und nach die Gar­de­ro­ben­be­rei­che in den ein­zel­nen Stand­or­ten mo­der­ni­siert. Hier im Bild das spon­ta­ne Ur­teil der Be­schäf­tig­ten.

Sie­ger­ty­pen

Sie­ger­ty­pen

Von ganz oben – der Ta­bel­len­spit­ze! – grüßt die Ca­ri­tas-Werk­statt auch in der lau­fen­den Sai­son der Fuß­ball-Lan­des­li­ga des Bran­den­bur­ger Be­hin­der­ten­sport­ver­ban­des. Nach dem Tur­nier­sieg am Wo­chen­en­de in Frank­furt (Oder) hat un­ser Team die Ti­tel­ver­tei­di­gung fest im Blick.

Jo­han­nes­berg summt!

Jo­han­nes­berg summt!

Eine klei­ne At­trak­ti­on kann man mo­men­tan hin­ter dem Jo­sef­haus ent­de­cken. Be­schäf­tig­te aus dem Be­rufs­bil­dungs­be­reich von Cam­pus Q ha­ben die­ser Tage eine Nist­hil­fe für In­sek­ten auf­ge­stellt. Ne­ben dem re­gio­na­len Stamm­holz wur­den ein lee­res Kraft­stoff­fass, ver­braucht im Lehr­gang Grün­team, Kon­ser­ven­do­sen aus dem Lehr­gang Gas­tro­no­mie & Ser­vice und Bam­bus aus dem In­nen­hof von Hal­le C ver­ar­bei­tet. Die ers­ten Nist­gäs­te lie­ßen nicht lan­ge auf sich war­ten.

Wir sor­gen für den Fein­schliff

Wir sor­gen für den Fein­schliff

Wenn Sie im Som­mer in den Au­ßen­an­la­gen der TURM Er­leb­nis­Ci­ty sit­zen, sei es im Er­leb­nis­bad, in der Fit­ness­land­schaft oder ei­nem der gas­tro­no­mi­schen An­ge­bo­te – dann den­ken Sie an uns und die Be­schäf­tig­ten von Fak­tor C. Der­zeit wird hier das Holz der Out­door­mö­bel nach­ge­schlif­fen und ver­edelt, um spä­ter qua­si wie neu wie­der zum Ein­satz zu kom­men.

20*C+M+B+20

20*C+M+B+20

Der Se­gen für ein gu­tes Jahr 2020 soll uns durch die Zeit tra­gen. Nun steht er auch über den Tü­ren, wie hier in der Zweig­werk­statt am Ader­luch, der die Stern­sin­ger un­se­rer Ca­ri­tas-Werk­statt heu­te ei­nen stim­mungs­vol­len Be­such ab­ge­stat­tet ha­ben.