Nicht kle­ckern, son­dern klot­zen!

Nicht kle­ckern, son­dern klot­zen!

Längst wer­den durch die Co­ro­na-Pan­de­mie nicht nur schwer­wie­gen­de ge­sund­heit­li­chen Fol­gen für vie­le Men­schen be­fürch­tet, son­dern auch nach­hal­ti­ge ne­ga­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Welt­wirt­schaft. Na­he­zu alle Un­ter­neh­men sind be­trof­fen, Selb­stän­di­ge, mit­tel­stän­di­sche Be­trie­be eben­so wie Groß­kon­zer­ne. In ganz Deutsch­land ha­ben Fir­men Kurz­ar­beit an­ge­zeigt, die Werk­stät­ten für be­hin­der­te Men­schen ha­ben ih­ren Re­gel­be­trieb al­le­samt ein­ge­stellt. Um die enor­men Ein­nah­me­ver­lus­te aus­zu­glei­chen, hat die Eu­ro­päi­sche Uni­on ein Kon­junk­tur­pro­gramm auf­ge­legt, das nach dem Ende der Pan­de­mie eine vor­über­ge­hen­de Rück­kehr zum Fran­zö­si­schen Re­vo­lu­ti­on­s­ka­len­der aus den Zei­ten Na­po­le­ons vor­sieht. Zu die­ser Ka­len­der­zäh­lung ge­hört eine Zehn-Tage-Wo­che, also acht an­statt fünf auf­ein­an­der­fol­gen­de Ar­beits­ta­ge bis zum Wo­chen­en­de. Füh­ren­de Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler hal­ten die­sen zeit­lich be­grenz­ten Schritt für un­um­gäng­lich, um auf die er­war­te­te Re­zes­si­on zu re­agie­ren. Die Ca­ri­tas-Werk­statt prüft der­zeit alle not­wen­di­gen Vor­keh­run­gen, die mit die­ser Ka­len­der­um­stel­lung ver­bun­den sind. Vie­le der ge­werb­li­chen Auf­trag­ge­ber sind in ih­ren Vor­brei­tun­gen schon wei­ter. Die Ein­füh­rung der Zehn-Tage-Wo­che ist vor­ge­se­hen zu­nächst bis zum 1. April des nächs­ten Jah­res.

Can­ti­na to go

Can­ti­na to go

Die Can­ti­na der Ca­ri­tas-Werk­statt ist für Euch da – auch jetzt, in Zei­ten wie die­sen. Be­schäf­tig­te mit Can­ti­na­Card kön­nen sich ab so­fort mon­tags bis frei­tags in der Zeit zwi­schen 11.00 und 13.00 Uhr ihr Mit­tag­essen in der Werk­statt ab­ho­len. Und da­mit ihr gut übers Wo­chen­en­de kommt, gibt es am Frei­tag noch ei­nen Vor­rat oben­drauf.

Wenn mög­lich, bit­ten wir Euch um eine vor­he­ri­ge Be­stel­lung per E‑Mail un­ter mittagessen@caritas-werkstatt.de oder un­ter der Te­le­fon­num­mer 03301.52 39–46, da­mit die Can­ti­na den täg­li­chen Be­darf kal­ku­lie­ren kann.

Die Aus­ga­be er­folgt im Emp­fangs­be­reich der Haupt­werk­statt. Ihr er­hal­tet dort eine gut ver­pack­te Ein­zel­por­ti­on des ak­tu­el­len Mit­tags­an­ge­bo­tes. Bit­tet be­ach­tet dazu den Me­nü­plan auf www.cantina-oranienburg.de.

Für Be­schäf­tig­te, die von die­sem An­ge­bot nicht Ge­brauch ma­chen, wird die Ab­bu­chung der Ein­zugs­er­mäch­ti­gung für den Mo­nat April 2020 aus­ge­setzt. Für den Mo­nat März wer­den wir im Nach­hin­ein eine gute und ku­lan­te Lö­sung fin­den.

Lasst es Euch schme­cken und bleibt ge­sund!

 

Gute Ide­en auf La­ger

Gute Ide­en auf La­ger

In der Pro­duk­ti­ons­hal­le un­se­rer Zweig­werk­statt am Hei­de­ring ent­steht auf hal­ber Höhe eine be­geh­ba­re Ebe­ne als La­ger­büh­ne und Re­gal­flä­che. Für die not­wen­di­ge Bau­f­rei­heit rü­cken hier mo­men­tan alle ein we­nig zu­sam­men.

Schlüs­sel­mo­ment

Schlüs­sel­mo­ment

Der Tag in der Ca­ri­tas-Werk­statt be­ginnt nicht erst am Ar­beits­platz. Auch in den Gar­de­ro­ben möch­ten wir ei­nen Kom­fort er­mög­li­chen, der den Wün­schen der Be­schäf­tig­ten ent­ge­gen­kommt und Platz für per­sön­li­ches Ei­gen­tum und Ar­beits­be­klei­dung lässt. Im Rah­men ei­nes mehr­jäh­ri­gen Bau­vor­ha­bens wer­den nach und nach die Gar­de­ro­ben­be­rei­che in den ein­zel­nen Stand­or­ten mo­der­ni­siert. Hier im Bild das spon­ta­ne Ur­teil der Be­schäf­tig­ten.

Sie­ger­ty­pen

Sie­ger­ty­pen

Von ganz oben – der Ta­bel­len­spit­ze! – grüßt die Ca­ri­tas-Werk­statt auch in der lau­fen­den Sai­son der Fuß­ball-Lan­des­li­ga des Bran­den­bur­ger Be­hin­der­ten­sport­ver­ban­des. Nach dem Tur­nier­sieg am Wo­chen­en­de in Frank­furt (Oder) hat un­ser Team die Ti­tel­ver­tei­di­gung fest im Blick.

Wir sor­gen für den Fein­schliff

Wir sor­gen für den Fein­schliff

Wenn Sie im Som­mer in den Au­ßen­an­la­gen der TURM Er­leb­nis­Ci­ty sit­zen, sei es im Er­leb­nis­bad, in der Fit­ness­land­schaft oder ei­nem der gas­tro­no­mi­schen An­ge­bo­te – dann den­ken Sie an uns und die Be­schäf­tig­ten von Fak­tor C. Der­zeit wird hier das Holz der Out­door­mö­bel nach­ge­schlif­fen und ver­edelt, um spä­ter qua­si wie neu wie­der zum Ein­satz zu kom­men.