Impf­mög­lich­keit in der Ca­ri­tas-Werk­statt am 01.06.2022

Impf­mög­lich­keit in der Ca­ri­tas-Werk­statt am 01.06.2022

Auf der Grund­la­ge der vor­lie­gen­den Stu­di­en­da­ten zu ei­ner po­si­ti­ven Schutz­wir­kung hat die Stän­di­ge Impf­kom­mis­si­on in ei­nem Be­schluss vom 17.02.2022 für aus­ge­wähl­te Per­so­nen­grup­pen eine 2. Auf­fri­schungs­imp­fung zum Schutz vor dem Co­ro­na­vi­rus Co­vid-19 emp­foh­len. Die Impf­emp­feh­lung rich­tet sich un­ter an­de­rem an Be­treu­te in sta­tio­nä­ren und teil­sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, zu de­nen die Ca­ri­tas-Werk­statt zählt, als auch an das haupt­amt­li­che Personal.

Ne­ben den Impf­mög­lich­kei­ten in den Arzt­pra­xen bie­tet auch die Ca­ri­tas-Werk­statt eine sol­che so­ge­nann­te 2. Boos­ter-Imp­fung an. Ge­plant ist die Impf­mög­lich­keit für Mitt­woch, 01.06.2022.

All­ge­mei­ne Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen des Ro­bert-Koch-In­sti­tuts zur Co­ro­na-Schutz­imp­fung in Leich­ter Spra­che fin­den sich hier. Die Imp­fung ist für alle Be­schäf­tig­ten selbst­ver­ständ­lich frei­wil­lig. Zur Ver­fü­gung ste­hen alle zu­ge­las­se­nen Impf­stof­fe. So­weit ein Impf­sta­tus be­reits vor­liegt, ist eine noch­ma­li­ge förm­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung für die 2. Auf­fri­schungs­imp­fung nicht not­wen­dig. Fra­gen zur Imp­fung be­ant­wor­ten wir Ih­nen gern über un­se­re E‑­Mail-Adres­se info@caritas-werkstatt.de.

So­fern Sie die Impf­mög­lich­keit in un­se­rem Hau­se wahr­neh­men möch­ten, bit­ten wir Sie um eine kurz­fris­ti­ge Mit­tei­lung an die Werkstattleitung.

Bit­te nen­nen Sie uns mit Ih­rer An­mel­dung auch Ihre mög­li­che Prä­fe­renz zu ei­nem be­stimm­ten Impf­stoff. Ärzt­lich emp­foh­len wird ein mRNA-Impfstoff.

Die Imp­fung wird an ei­nem der Stand­or­te der Ca­ri­tas-Werk­statt statt­fin­den, ein mög­li­cher Shut­tle­ver­kehr zwi­schen den Stand­or­ten wird durch die Werk­statt be­reit­ge­stellt. Das Impf­an­ge­bot gilt auch für An­ge­hö­ri­ge und na­he­ste­hen­de Be­zugs­per­so­nen der Werkstattbeschäftigten.

Bit­te brin­gen Sie zum Impf­ter­min die Ver­si­cher­ten­kar­te Ih­rer Kran­ken­kas­se und Ih­ren Impf­aus­weis mit.

Zwi­schen Tür und Angel

Zwi­schen Tür und Angel

Was macht ein Be­schäf­tig­ter mit sei­ner neu ge­won­ne­nen Frei­zeit als künf­ti­ger Rent­ner? Er lässt sich wei­ter re­gel­mä­ßig bei uns bli­cken und be­treut als pas­sio­nier­ter Ang­ler das dazu pas­sen­de be­glei­ten­de An­ge­bot in der Ca­ri­tas-Werk­statt. Ein­mal im Mo­nat tref­fen sich die An­gel­freun­de un­ter den Be­schäf­tig­ten zum Plau­dern und Fach­sim­peln. Mehr­mals im Jahr geht es zu Wett­be­wer­ben, zum Preis- oder Nacht­an­geln in der Re­gi­on. Für die Be­tei­lig­ten sind dies ech­te Aben­teu­er­aus­flü­ge. Auch das ist Caritas-Werkstatt.

Save the Date (29.04.2022)

Save the Date (29.04.2022)

Manch­mal las­sen sich die Fes­te doch nicht so fei­ern, wie sie fal­len. Der 30. Ge­burts­tag der Ca­ri­tas-Werk­statt im Früh­jahr 2021 fiel in die Hoch­zeit der Co­ro­na-Pan­de­mie. Auch wenn zwi­schen­zeit­lich ein wei­te­res Jahr da­zu­ge­kom­men ist, möch­ten wir die­ses Er­eig­nis ganz und gar nicht über­ge­hen. Im Ju­bi­lä­ums­jahr 2021 ha­ben wir an ei­ner Un­ter­neh­mens­chro­nik ge­ar­bei­tet, in der Be­schäf­tig­te und haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aus ih­ren Er­in­ne­run­gen an die ver­schie­de­nen Zeit­ab­schnit­te in der Ca­ri­tas-Werk­statt plau­dern. Il­lus­triert mit vie­len his­to­ri­schen und ak­tu­el­len Fo­tos, mit Do­ku­men­ten und Be­rich­ten von Zeit­zeu­gen und dank der Un­ter­stüt­zung von Rohn­stock Bio­gra­fien liegt die­ses far­ben­fro­he und le­sens­wer­te Buch nun vor. Am Frei­tag, 29.04.2022 zwi­schen 9 und 13 Uhr las­sen wir die Buch­pre­mie­re zu ei­nem ech­ten Hap­pe­ning wer­den. Au­tor Frank Nuss­bü­cker wird aus den Tex­ten le­sen, ein Food-Truck ser­viert ku­li­na­ri­sche Spe­zia­li­tä­ten und ein Büh­nen­pro­gramm sorgt für Un­ter­hal­tung. Gleich­zei­tig wei­hen wir die neu ge­stal­te­te Ter­ras­se der Can­ti­na ein und er­öff­nen die Drau­ßen­sai­son. Und na­tür­lich be­kommt je­der Gast sein per­sön­li­ches Buch­ex­em­plar. Wir freu­en uns auf vie­le Be­schäf­tig­te, frü­he­re und ak­tu­el­le Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter und Freun­de des Hau­ses aus in­zwi­schen 31 Jah­ren Caritas-Werkstatt.

Ge­seg­ne­te Ostern

Ge­seg­ne­te Ostern

Die Ca­ri­tas-Werk­statt wünscht al­len Be­schäf­tig­ten und An­ge­hö­ri­gen, al­len Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern, Ge­schäfts­part­nern und Freun­den des Hau­ses ein ge­seg­ne­tes Osterfest.

An­pas­sun­gen Hy­gie­nekon­zept Caritas-Werkstatt

An­pas­sun­gen Hy­gie­nekon­zept Caritas-Werkstatt

Im Zu­sam­men­hang mit dem In­kraft­tre­ten der SARS-CoV-2-In­fek­ti­ons­schutz-Ba­sis­maß­nah­men­ver­ord­nung für das Land Bran­den­burg wer­den auch die gel­ten­den Hy­gie­ne­re­geln der Ca­ri­tas-Werk­statt ge­zielt an­ge­passt. Eine täg­li­che Test­pflicht be­schränkt sich auf Per­so­nen ohne Impf­schutz. Für alle an­de­ren Be­schäf­tig­ten, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern wer­den re­gel­mä­ßi­ge Tests wei­ter­hin emp­foh­len und auch be­reit­ge­stellt. Die Pflicht zur häus­li­chen Iso­la­ti­on von Kon­takt­per­so­nen bei ei­ner be­stä­tig­ten In­fek­ti­on im ei­ge­nen Haus­halt oder in der Wohn­grup­pe ent­fällt ab so­fort. Mit ei­nem ta­ges­ak­tu­el­len ne­ga­ti­ven An­ti­gen-Schnell­test vor Dienst­an­tritt kön­nen auch Kon­takt­per­so­nen die Werk­statt wei­ter­hin be­su­chen. Die in § 2, Abs. 1, Nr. 8 SARS-CoV-2-IfSBMV vor­ge­se­he­ne Mas­ken­pflicht in ge­schlos­se­nen Räu­men wird durch die Werk­statt­lei­tung auf die Ver­kehrs­flä­chen und auf die Aus­übung kör­per­na­her Tä­tig­kei­ten, ins­be­son­de­re bei der Pfle­ge, be­schränkt. Gäs­te der Ca­ri­tas-Werk­statt mel­den sich im Ein­gangs- bzw. Emp­fangs­be­reich der Stand­or­te an. Die Re­gis­trie­rung des Impf­sta­tus von Be­su­che­rin­nen und Be­su­chern ent­fällt. Die ak­tu­el­len Hy­gie­ne- und Qua­ran­tä­ne­re­geln ste­hen auf der Web­site der Ca­ri­tas-Werk­statt zum Down­load bereit.

Fach­kräf­te­man­gel … von wegen

Fach­kräf­te­man­gel … von wegen

In der Can­ti­na hat die­ser Tage ein wei­te­rer Be­schäf­tig­ter den Be­fä­hi­gungs­nach­weis und die Prü­fung zur Be­die­nung der Kas­se er­folg­reich ab­sol­viert. Wenn das dann auch noch mit ei­nem run­den Ge­burts­tag zu­sam­men­fällt, sind der Ap­plaus und die Freu­de umso grö­ßer. Auch hier gilt: Herz­li­chen Glück­wunsch, Marcel!

Ab jetzt wird kräf­tig abkassiert

Ab jetzt wird kräf­tig abkassiert

Die Can­ti­na ist nicht nur ein Herz­stück und ein so­zia­ler Treff­punkt in der Ca­ri­tas-Werk­statt – son­dern auch ein an­spruchs­vol­ler und sehr öf­fent­li­cher Ar­beits­platz für vie­le Be­schäf­tig­te. Der Kreis der Kas­sier­be­rech­tig­ten ist seit letz­ter Wo­che noch ein­mal grö­ßer ge­wor­den. Mit dem er­folg­rei­chen Ab­schluss der Qua­li­fi­zie­rungs­ein­heit Um­gang mit der Re­gis­trier­kas­se und der ab­schlie­ßen­den Prü­fung ge­hört ein wei­te­rer Be­schäf­tig­ter in der Can­ti­na der Haupt­werk­statt zum zu­ge­las­se­nen Kas­sen­per­so­nal. Herz­li­chen Glück­wunsch, Marcel!

Dem­nächst er­hält­lich: Haus­ei­ge­ner Spar­gel vom St. Johannesberg

Dem­nächst er­hält­lich: Haus­ei­ge­ner Spar­gel vom St. Johannesberg

Be­kannt­lich en­det die Spar­gel­ern­te je­des Jahr am 24. Juni, dem Tag un­se­res Na­mens­pa­trons vom St. Jo­han­nes­berg. In der Ca­ri­tas-Werk­statt keh­ren wir nun zu­rück zum groß­flä­chi­gen Spar­ge­l­an­bau, in der Tra­di­ti­on als Selbst­ver­sor­ger auf un­se­rem ei­ge­nen Ge­län­de. Schon im letz­ten Jahr ha­ben wir uns in ei­ner um­fang­rei­chen Bo­den­ana­ly­se durch die un­te­re Erd­grund­be­hör­de des Land­krei­ses Ober­ha­vel die be­son­de­re Eig­nung un­se­rer Bo­den­be­schaf­fen­heit für den Spar­ge­l­an­bau zer­ti­fi­zie­ren las­sen. Ins­ge­samt wer­den bis zum 1. April 2023 zwei Hekt­ar auf dem Flur­stück der Ca­ri­tas-Werk­statt für den Spar­ge­l­an­bau ur­bar ge­macht. Da­durch ent­fal­len nicht nur er­satz­los mehr als zwan­zig Pkw-Stell­plät­ze; auch für den Lie­fer­ver­kehr und die Fahr­diens­te ent­ste­hen dau­er­haft er­heb­li­che Ein­schrän­kun­gen, für die wir schon jetzt um Ver­ständ­nis bitten.

Spen­den­ak­ti­on St. Johannesberg

Spen­den­ak­ti­on St. Johannesberg

Mor­gen en­det die Spen­den­ak­ti­on des St. Jo­han­nes­berg für die Ukrai­ne­hil­fe von Ca­ri­tas In­ter­na­tio­nal. Auch die Ca­ri­tas-Werk­statt hat sich ak­tiv mit vie­len Ar­beits­grup­pen und Ein­zel­per­so­nen an der Samm­lung be­tei­ligt – wie hier der Be­rufs­bil­dungs­be­reich Fak­tor C, der für sei­ne Geld­spen­de eine ei­ge­ne Box ent­wor­fen und ge­stal­tet hat. In den nächs­ten Ta­gen er­fah­ren Sie hier nach Aus­zäh­lung die Höhe der Spen­den­sum­me, die wir in Ih­rem Na­men Ca­ri­tas In­ter­na­tio­nal zur Ver­fü­gung stel­len. Schon jetzt be­dan­ken wir uns herz­lich bei al­len Be­tei­lig­ten die­ser Aktion.

Ukrai­ne­hil­fe St. Johannesberg

Ukrai­ne­hil­fe St. Johannesberg

Not se­hen und han­deln. Für die Ca­ri­tas ist das Mot­to und An­spruch zugleich.

Als St. Jo­han­nes­berg möch­ten wir in die­ser dra­ma­ti­schen Not­si­tua­ti­on den Men­schen in der Ukrai­ne hel­fen. Ca­ri­tas In­ter­na­tio­nal ist eine der Or­ga­ni­sa­tio­nen, die so­wohl mit mu­ti­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern vor Ort Über­le­bens­hil­fe leis­tet, als auch in der Flücht­lings­hil­fe in den Nach­bar­län­dern ak­tiv ist und Men­schen ver­sorgt, die in ih­rer ukrai­ni­schen Hei­mat al­les zu­rück­las­sen mussten.

Ca­ri­tas In­ter­na­tio­nal ist auf Spen­den an­ge­wie­sen, um Men­schen mit dem Al­ler­not­wen­digs­ten zu ver­sor­gen: war­me De­cken, si­che­re Schlaf­plät­ze, Le­bens­mit­tel und Trink­was­ser. Mit ei­ner Geld­spen­de für Caritas
In­ter­na­tio­nal un­ter­stützt der St. Jo­han­nes­berg die­se Ar­beit für Men­schen in Not.

Wir möch­ten alle Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aus dem Ca­ri­tas-Woh­nen, der Werk­statt und der Schu­le St. Jo­han­nes­berg bit­ten, sich an die­ser Spen­den­ak­ti­on zu be­tei­li­gen. In der Ver­wal­tung des Ca­ri­tas-Woh­nen, Ber­li­ner Stra­ße 91, 16515 Ora­ni­en­burg fin­den Sie eine Spen­den­box, in der Sie im Zeit­raum 21.–31.03.2022 Ihre Geld­spen­de si­cher hin­ter­le­gen können.

Nach Ab­schluss die­ser Ak­ti­on wer­den wir Sie über die Höhe der Spen­den­sum­me in­for­mie­ren und das Geld Ca­ri­tas In­ter­na­tio­nal zur Ver­fü­gung stellen.

We­ni­ger ist mehr

We­ni­ger ist mehr

Die­se Ge­schwin­dig­keits­am­pel soll auf dem be­leb­ten Are­al der Haupt­werk­statt für mehr Si­cher­heit sor­gen, ins­be­son­de­re für die Fuß­gän­ger und Fla­neu­re un­ter den Be­schäf­tig­ten. Die In­ves­ti­ti­on geht zu­rück auf die Ak­ti­on “Bür­ger­haus­halt Ca­ri­tas-Werk­statt”, mit der alle haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter und die Be­schäf­tig­ten auf­ge­ru­fen wa­ren, Vor­schlä­ge für In­ves­ti­tio­nen zu ent­wi­ckeln, die der All­ge­mein­heit un­se­rer Werk­statt zu­gu­te kommen.

Tag am Meer

Tag am Meer

Un­ter der künst­le­ri­schen Lei­tung der Frau­en­be­auf­trag­ten sind in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten an al­len Stand­or­ten der Ca­ri­tas-Werk­statt die Ru­he­räu­me neu ge­stal­tet wor­den. Wie hier in der Zweig­werk­statt am Ader­luch fin­den die Be­schäf­tig­ten ei­nen Raum, um Kraft und En­er­gie für den Ar­beits­all­tag zu tan­ken. Im Üb­ri­gen sind es auch in­spi­rie­ren­de Orte für Jah­res­ge­sprä­che oder den Aus­tausch von Ideen in klei­ner Runde.