Wir pfle­gen Kompetenz

4. Oktober 2021 | Allgemein, Logbuch | 0 Kommentare

Pfle­ge­be­darf schließt be­ruf­li­che Teil­ha­be nicht aus. Das ist aus gu­tem Grund die Er­war­tung von Be­schäf­tig­ten, Be­zugs­per­so­nen, Kos­ten­trä­gern und nicht zu­letzt von uns selbst. Ba­sis­wis­sen und grund­le­gen­de Fer­tig­kei­ten der Pfle­ge ge­hö­ren zu den not­wen­di­gen All­tags­kom­pe­ten­zen in na­he­zu al­len Be­rei­che der Ca­ri­tas-Werk­statt – oder kön­nen es je­der­zeit wer­den. In die­sem Be­wusst­sein be­su­chen alle haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter eine je­weils zwei­tä­gi­ge Qua­li­fi­zie­rung in Grund­la­gen der Pfle­ge. Theo­re­ti­sche Aspek­te der Pfle­ge­wis­sen­schaft spie­len da­bei eben­so eine Rol­le wie Pra­xis­wis­sen aus den Be­rei­chen Hy­gie­ne, Er­näh­rung, Dia­be­tis, Epi­lep­sie oder Mo­bi­li­tät. Mit der Aka­de­mie für Ge­sund­heits­be­rufe (AGUS) in Ora­ni­en­burg ha­ben wir da­bei eine kom­pe­ten­te und aus­ge­zeich­ne­te Part­ne­rin für die­ses For­mat ge­fun­den. Hier ler­nen wir nicht nur für den Be­ruf, son­dern auch fürs Leben.

Aktuelle Logbuch-Beiträge

Wir brin­gen Din­ge ins Rollen

Wir brin­gen Din­ge ins Rollen

Fahrradfahren ist Lebensfreude, ein Stück Freiheit – und ein Beitrag zu einem gesunden Leben von Mensch und Umwelt. Mit dem neuen Arbeitsbereich Rad & Tat fördert die Caritas-Werkstatt die Mobilität ihrer Beschäftigten und bietet externen Kunden einen...

mehr lesen
Par­tei­isch für die Demokratie

Par­tei­isch für die Demokratie

Werkstätten für behinderte Menschen sind eine sozialstaatliche Errungenschaft und Teil des demokratischen Gemeinwesens. Sowohl für die Beschäftigten als auch für die Betreiber der Werkstätten schafft das Sozialgesetzbuch eine verlässliche Rechtsgrundlage. Ohne diese...

mehr lesen

Kommentare zum Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLES, AUSSER GEWÖHNLICH.